Werte Studierende,

 

Hermit lade ich Sie zu einer interaktiven Lehrveranstaltung „Einführung in die Gehörlosenpädagogik“ (Web: https://www.ph-online.ac.at/ph-ooe/wblv.wbShowLvDetail?pStpSpNr=241516&pSpracheNr=1&pMUISuche=FALSE) ein.

 

Sie werden zwei Teile der Lehrveranstaltung absolvieren:

 

Im theoriegeleiteten Teil werden Sie diverse Themen kennenlernen, wie Sie als Lehrperson per se mit der gehörlosen, schwerhörigen Schülerperson umgehen. Welche Methoden sind geeignet für den Unterricht, damit die Schüler aktiv zusammenarbeiten.

 

Literatur:

Schule:

Hörgeschädigte Schüler in der Allgemeinen Schule. Theorie und Praxis der Integration; wie sie ihren Alltag aus ihrer Sicht in der Schule bewältigen. Die soziale Situation integriert beschulter Kinder und Jugendlicher mit Hörschädigung an der allgemeinen Schule. Welche hörgeschädigtenpädagogischen und kommunikativen Strategien werden da optimal eingesetzt? Praxisbeispiele.

 

Inklusion:

Teilhabe und Bildungssprache setzen sich zusammen als Inklusive Kommunikation. Welche Teilhabe und unterschiedliche Lebenslagen gestalten gehörlosenspezifisch bis hörgeschädigtenspezifischen (kulturell zugehörigkeitskontextbedingten) Menschen wahrnehmen und wie sich ausdrücken. Unterschiedliche Gesetzeslage in D und Ö.

 

Im praxisorientierten Teil erlernen Sie die die Grundlagen der Österreichischen Gebärdensprache selbstständig im Moodle. 260 Lehrvideos = Begriffe stehen Ihnen im Moodle zur Verfügung. Die Adresse wird bekanntgegeben. Sie haben dazu die Möglichkeit, Ihre erlernte Gebärdensprache im (lehrfreien) PH-Alltag einzusetzen, und versuchen, mit den Schülern der Fachschule vis.com in der Gebärdensprache zu kommunizieren. Im Unterricht werden Sie Ihre Kenntnisse einüben (wiederholen).

 

Ihre Aufgaben sind zu erledigen, wenn Sie den Schein in der Tasche haben wollen:

·       Sie machen eine kurze Präsentation zu einem Thema (Themen werden vergeben).

·       Sie erwerben die Grundlagen der Österreichischen Gebärdensprache im Moodle und üben sie im (lehrfreien) Alltag ein.

·       Verfassen Sie Ihren Aufsatz über Ihre Erfahrung mit der Gebärdensprache und mit den Schülern. Was haben Sie dazugelernt? Hatten Sie Schwierigkeiten?

 

Interessiert? Melden Sie sich es einfach an!

 

Ich freue mich, Sie kennenlernen und zusammenarbeiten zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Bachmayer